Schwimmschlammwippe

Die Schwimmschlammwippe ist in mehr als 250 Anlagen bereits im Einsatz. Auch Karo Anlagenbau kann schon zahlreiche Referenzen dieses erfolgreichen Systems vorzeigen.

Die Schwimmschlammwippe wird zum Abschöpfen des Schwimmschlammes auf Absetzbecken installiert und arbeitet „automatisch“ ohne zusätzlichen Antrieb.
An der Räumerbrücke wird die „Wippe“, die aus einer 3 m breiten Einström-Rampe und Schlammsammelkasten besteht, gelenkig abgehängt und schiebt sich mit der Räumbewegung der Brücke in die flotierte Schlammschicht. Nach dem Zufluss taucht die Wehrkante leicht auf, die Pumpe im Sammelkasten drückt den Schwimmschlamm in die Druckleitung, der Kasten schwimmt wieder auf und die Rampe taucht erneut in die Flotatschicht ein, der Vorgang wiederholt sich…
Es stellt sich ein Gleichgewicht ein.

Diese Schwimmschlammwippe lässt sich auch hervorragend an vorhandene Brücken anbauen im Austausch gegen überholte Systeme wie z. B Skimmrinnen o.ä.